kleine Schokoladen-Gugl mit weißer Trüffelcreme

Maria berichtet in ihrem Blog von ihren kulinarischen Genüssen aus ihrer Küche  (http://mal-kurz-in-der-kueche.blogspot.de/) und hat zu folgenden Wettbewerb aufgerufen:

Meine Gugl-Backform (http://www.amazon.de/Feine-Kuchenpralinen-Backideen-kleine-Gugelhupfe/dp/3517087459)  habe ich ja schon eingeweiht und die kleinen Küchlein haben mich begeistert. Von Ursula Kohaupt stammt das Zitat „Schokolade ist Glück, das man essen kann.“ So kam die Idee kleine Glücksbringer zuzubereiten.

kleine Schokoladen-Gugl

Rezept für 72 kleine Guglhupfe

  • 200 g Edelbitter-Schokolade
  • 175 g Butter
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 225 g Zucker
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 3 Eier (Größe L)
  • 3 EL Brandy

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 215 Grad vorheizen.
  • Die Schokolade in kleine Stücke hacken und gemeinsam mit der Butter im warmen Wasserbad schmelzen. Die Butter-Schokoladen-Mischung zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben und die Prise Salz zugeben.
  • Den Zucker mit den Eier, der gemahlenen Vanille und den Brandy in eine weitere große Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen gut verrühren.
  • Die Schokoladen-Butter-Mischung hinzufügen und gut verrühren.
  • Nun die Mehlmischung vorsichtig unterheben.
  • Die Gugl-Form ausbuttern und mit Mehl ausstäuben. Den Teig entweder mit einem Teelöffel in die Förmchen füllen – die Menge Teig auf einem Löffel reicht für ein Förmchen – oder den Teig in einen Spritzbeutel / Gefrierbeutel geben und so die einzelenen Förmchen befüllen.
  • Nun im heißen Ofen 12 Minuten backen. Die kleinen Gugl auf einen Kuchenrost abkühlen lassen.

Damit wäre die Anforderung „black“ des Wettbewerbes schon einmal erfüllt. Die Idee hierzu ist aus folgenden Buch: http://www.amazon.de/das-schmeckt-frau-frauenkochbuch/dp/3767007711/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1335044881&sr=1-1 – endlich hab ich auch mal etwas ausprobiert und nicht nur geblättert. Nun kommt der „white“-Teil des Rezepts. Die Gugl haben ja in der Mitte ein kleines Loch und das schreit förmlich nach einer Füllung.

weiße Trüffelcreme

Rezept:

  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 100 g Sahne
  • 40 g weiche Butter

Zubereitung:

  • Die weiße Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
  • Die Sahne mit der Butter in einem Topf aufkochen lassen, die Masse über die weiße Kuvertüre gießen. Das ganze Verrühren bis die Schokolade sich vollständig aufgelöst hat. Die Creme zum Abkühlen und Andicken in den Kühlschrank geben.
Die weiße Trüffelcreme mit Hilfe von zwei Löffeln vorsichtig in die kaminartige Öffnung in der Mitte des kleine Gugl füllen. Mit Hilfe eines Zahnstochers habe ich sichergestellt, dass die leckere Trüffelcreme auch am Boden zu finden ist. Nun kann man die kleinen Gugl ganz nach eigenem Geschmack verzieren. Ich habe Erdbeeren und Himbeeren verwendet.  Die Trüffelcreme ist ein Teil eines Desserts aus Annik Weckers Dessert-Buch (http://www.amazon.de/Anniks-g%C3%B6ttliche-Desserts-Annik-Wecker/dp/3831019657/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1335045058&sr=1-1). Und wer von Schokolade nicht genug bekommen kann, der überzieht den Gugl mit einem dunklen Schokoladenguss. Eine weitere leckere Idee ist es, den kleinen Gugl mit selbstgemachter Schokoladensauce besprenkeln oder auf einem Schokoladenspiegel zu servieren.

Schokoladensauce

Zutaten:

  • 180 g Zartbitterschokolade
  • 3 EL Kakao
  • 1 EL Honig
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Rum
  • 250 ml Wasser

Zubereitung:

  • Die Zartbitterschokolade fein hacken.
  • Die anderen Zutaten mit Ausnahme des Rums in einem Topf vermischen und unter Rühren aufkochen lassen.
  • Den Topf von der heißen Platte nehmen. Den Rum und die gehackte Zartbitterschokolade zugeben und glatt rühren. Die Schokoladensauce in kleine Gläser oder Fläschchen abfüllen.
  • Man kann die Schokoladensauce im Kühlschrank aufbewahren und braucht sie dann, wenn die Schokolust einen überfällt, nur im Wasserbad leicht erwärmen.

Zu Weihnachten habe ich ein Tapas-Set in schwarz-weiß bekommen und damit werden die kleinen Gugl richtig schön in Szene gesetzt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aus der Backstube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s