Archiv der Kategorie: Willkommen!

Da bin ich wieder und bring Tomaten-Feta-Tarteletts mit!

193

Es war eine sehr lange Zeit still hier. Das Leben ist so kunterbunt und bietet einem so viel. Aber auch mein Tag hat nur vierundzwanzig Stunden. Und da haben sich im Jahr 2013 die Stücke des Kuchens „Lebenszeit“ mehrfach verändert. Diese Veränderungen bedeuten aber auch, dass die Zeit für diesen Blog für andere Dinge genutzt wurde – so nimmt der Sport wieder eine größere Rolle ein. Aber auch der Genuss spielt weiterhin eine große Rolle. Es wurden weiterhin geschnippelt, gekocht und gebacken & Neues ausprobiert. Auch wenn ich an dieser Stelle nichts geteilt habe, konnte man bei Instagram (http://instagram.com/frlvomamt) ein paar Eindrücke gewinnen.

211Mein altes Kinderzimmer bei meinen Eltern habe ich vor einigen Jahren renoviert und nun prangt über dem Bett das Zitat

Zeit, die man sich nimmt,

ist Zeit, die einem etwas bringt.

(Ernst Ferstl).

Nachdem ich bei der fünften Post aus meiner Küche-Runde aus Zeitgründen ausgesetzt hatte, habe ich mir diesmal wieder die Zeit für diese wundervolle Idee genommen. Denn die Teilnahme an Post aus meiner Küche bereitet mir immer sehr viel Freude. Vom Ideensammeln nach Bekanntgabe des Themas, dem Kochen & Backen der Leckereien  sowie dem Dekorieren und Verpacken brenne ich voller Tatendrang. Bislang konnte ich nur außerhalb von Post aus meiner Küche Menschen persönlich meine kulinarischen Geschenke überreichen. Diese Runde lautet das Motto „Zusammen schmeckt es besser“ und da meinte Bobby Filter es gut mit mir. Meine Tauschpartnerin Jutta von Kreativfieber wohnt nämlich auch in Münster und so haben wir uns am Montag zu einer persönlichen Übergabe am Aasee getroffen. Die Picknickdecke wurde ausgebreitet, Zitronenlimonade (das Zitronensirup-Rezept habe ich hier schon verraten) geschlürft, Tomaten-Feta-Tarteletts (in Anlehnung an Inas Rezept mit ein paar Oliven und Pinienkernen verfeinert) und Buttermilchcreme mit Erdbeersoße (Rezepte sind hier zu finden, statt der Himbeeren habe ich Erdbeeren verwendet, schmeckt aber auch gut mit Blaubeeren) gegessen. Wir haben uns richtig gut unterhalten und der Start in die Woche hätte nicht besser sein können. Was für Leckereien ich von Jutta erhalten habe, verrät sie heute noch auf ihrem Blog. Ein Klick dorthin lohnt sich, die Köstlichkeiten, die ich bislang aus ihrer selbstgenähten Tasche geholt habe, sind sooo lecker, dass sie auf jeden Fall nachgemacht werden. Was ich mir diesmal für Post aus meiner Küche habe einfallen lassen, werde ich am Wochenende berichten. Schöne Bilder meiner Post aus der Küche, einem Rückblick auf unser Blind-Date aus Juttas Sicht und dem Inhalt finden die Neugierigen hier.

Viel Spaß beim gemeinsamen Kochen, Backen & Genießen wünscht

das Fräulein vom Amt

380Liebe Jutta!

Auch ich bedanke mich herzlich für den schönen Abend und Deine tolle Tasche voller Köstlichkeiten.

Mareike

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kochen & Backen, Post aus meiner Küche, Willkommen!, Zusammen schmeckt es besser

Haselnuss-Schoko-Kuchen mit Kirschen

Haselnuss-Schoko-Kuchen mit Kirschen

Zutaten:

  •  250 g Margarine
  •  200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 250 g Mehl
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Speisestärke
  •  4 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • etwa 50 ml Milch
  • 1 Glas Kirschen
  • 100 g gehackte Mandeln/Haselnüsse
  • 100 g Schokoladenstreusel

Zubereitung:

  • Die Kirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Den Backofen vorheizen (Heißluft: 160 °C).
  • Die Margarine mit dem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren.
  •  Nach und nach den Zucker, den Vanillezucker und das Salz unterrühren. Die Masse so lange rühren bis eine gebundene Masse entstanden ist.
  • Die Eier einzeln nacheinander unterrühren (jedes Ei etwa ½ Minute).
  • Das Mehl mit dem Backpulver und der Stärke mischen und sieben. Das Mehlgemisch und die gemahlenen Haselnüsse eßlöffelweise auf mittlerer Stufe unterrühren.
  • Nun so viel Milch zugeben, dass der Teig schwerreißend von einem Löffel fällt. Die gehackten Nüssen und Schokoladenstreusel vorsichtig unterheben.
  •  Zunächst einen Drittel des Teiges auf 6 vorbereitete Sturzgläser a 500 ml verteilen. Die Hälfte der Kirschen in die Gläser geben und mit dem nächsten Drittel Teig bedecken. Nun noch einmal die Kirschen auf dem Teig verteilen und dann den restlichen Teig einfüllen.
  • Die Kuchen etwa 45 Minuten backen.

Tipps:

  • Die abgekühlten Kuchen mit Einkochring, Glasdeckel und Einkochklammern verschließen. Im 100°C-heißen Wasserbad 30 Minuten einkochen.
  • Man kann den Teig auch auf ein Backblech verteilen und dann die abgetropften Kirschen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 45 – 60 Minuten backen. Den erkalteten Kuchen mit Schokoladenglasur bestreichen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Post aus meiner Küche, Post für ein Picknick, Willkommen!

Käsekuchen mit Oreo-Keksen & Erdbeersoße

Käsekuchen mit Oreo-Keksen & Erdbeersoße

Zutaten:

  • 750 g Magerquark
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 ½ TL geriebene Zitronen- oder Orangenschale
  • 1 Paket Oreos
  • Fett und Grieß für die Gläser

Zubereitung:

  • Die Sturzgläser innen sorgfältig mit Margarine ausfetten und mit Grieß (alternativ: Mehl, gemahlene Mandeln oder Paniermehl) ausstreuen.
  • Den Magerquark, mit dem Frischkäse und den Eiern mit dem Handrührgerät verrühren. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und unter die Käsemasse rühren.
  • Die Oreos grob zerhacken und vorsichtig unter den Teig heben.
  • Den Teig auf die Sturzgläser (7 Stürzgläser a ¼ l) verteilen. Die Gläser jeweils maximal zu 2/3 füllen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen  (Heißluft: 160°C) ca. 45 Minuten backen.

Tipps:

  • Die abgekühlten Kuchen mit Einkochring, Glasdeckel und Einkochklammern verschließen. Im 100°C-heißen Wasserbad 30 Minuten einkochen. Der Käsekuchen schmeckt leicht gekühlt am Besten.
  • In der großen Form ist bei mir der Kuchen nie so aufgegangen, wie im kleinen Glas. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, da der Kuchen schnell wieder zusammensackte. Dann habe ich das Rezept noch einmal zubereitet und dann einen Tipp ausprobiert & den Teig nach einer Viertelstunde Backzeit für fünf Minuten aus dem Ofen genommen und danach weiter gebacken. Die erhoffte Wirkung ist aber ausgeblieben. Schmecken tut der Kuchen aber trotzdem gut.
  •  Getreu dem Motto „Pimp your Cheesecake“ gab es zu dem Käsekuchen noch Erdbeersoße. Dazu habe ich das Rezept der Himbeersauce mit Erdbeeren zubereitet. Die Sauce schmeckt auch lecker mit Blaubeeren. Und pimpt nicht nur einen Käsekuchen. Beim sonntäglichen Familienessen gab es zum Nachtisch eine Joghurtbombe mit der Erdbeersoße.
  • Den Käsekuchen  kann man auch in einer 22er-Backform backen. Dazu 25 Oreos sehr fein zerkleinern und mit 60 g weicher Butter vermengen. Die Keksmasse in die Backform geben und gut festdrücken. Die Käsemasse (diesmal ohne Oreos) auf den Boden geben und ggf. mit Oreos dekorieren. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C 40-50 Minuten backen. Den Käsekuchen abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Post aus meiner Küche, Post für ein Picknick, Willkommen!

fremde Genüsse beim Einstieg ins Blogger-Leben

Mama's Nussecken

Das Einrichten des Blogs wird mir durch Mama’s Nussecken versüßt. Und die gehören zu den Rezepten, an die ich mich nicht ran wage, weil Mama ihre Nussecken am Besten hinbekommt und Oma’s Saure Sahne Plätzchen auch nur Oma gelingen. Darum probiere ich neue Rezepte aus bzw. suche mir ein anderes Rezept aus, das den eigentlichen Rezepten ähnelt, aber dennoch nicht dieser hohen Geschmackserwartung unterliegt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Willkommen!

Guten Tag liebe Blogger-Gemeinde!

Das Fräulein vom Amt backt, kocht, bastelt und näht ganz gerne. Das ganze spielt sich meist in ihrer Küche ab, denn der große Küchentisch bietet ausreichend Platz für kreatives Chaos. Und nun bloggt sie auch noch von ihren Küchenabenteuern . . .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Willkommen!